Als Antwort auf: Die Singularität fällt aus

Rolf [Besucher] · http://www.eetux.de
Hallo

Ein wirkllicher überlegter kritischer Kommentar zum Begriff Singularität. Wichttig und mit wahrem Kern ist sicherlich der Zusammenhang zum BSP und zur Bevölkerung. Dieser Zusammenhang ist allerdings nicht linear. Ray Kurzweil zeigt in seinem Buch "The Singularity Is Near" das kleine wirtschaftliche Depressionen keine AUswirkungen auf die Entwickllung der Technologie.

Meines Wissens gilt noch immer das Mooresche Gesetz und ist schon für die nächsten 15 Jahre gesichert ebenso wie die beschleunigte Entwicklung in der DNA-Forschung und Gentechnologie. Ich kann also nicht wo die Entwicklung linear sein sollte.

Natürlich ist es sehr mutig hier ein Jahr (wie das Ray mit 2045 gemacht hat) anzugeben. Diese Zahl basiert auf Extrapolationen und ist wie alles Vorhersagen, auch des Wetters mit Unsicherheiten behaftet.

Wichtiger finde ich persöhnlich dass wir mit dem Sied über das Altern die Singularität erleben können ohne dass das Jahrzehnt ihres Erscheinens so wichtig ist.

Ich bin der Ansicht dass auch Deutschland und die EU sich darauf vorberaiten sollten.
Permalink 01.09.08 @ 11:29

Als Antwort auf: Eins ist Null

Oliver [Besucher] · http://www.oliver-barthel.de
Sehr informative Seite. Gefällt mir super gut. Weiter so!! Liebe Grüße...
Permalink 11.06.08 @ 11:46

Als Antwort auf: BA Bewerbung 2007

Oliver [Besucher] · http://www.oliver-barthel.de
Sehr informative Seite. Gefällt mir super gut. Weiter so!! Liebe Grüße...
Permalink 11.06.08 @ 11:44

Als Antwort auf: Unpolitisch

Most Merciful [Besucher] · http://www.mostmerciful.net
Almighty God has created the Universe for man, and as such wants the best for all human beings. We see everything in the Universe as a sign of the Creatorship and Benevolence of Almighty God. Also, the belief in the Unity of God is not merely a metaphysic.
Permalink 16.12.07 @ 05:38

Als Antwort auf: Typo3 Form Mail Attachment Max Size

Markus Rubeli [Besucher]
Vielen Dank für Deinen Hindweis, ich habe mich halber zu Tode gesucht, im Typo3 Forum wurde auch nichts diesbezüglich erwähnt und eine Doku habe ich auch nirgends gefunden.

Kannst Du das PHP-Formmail Skrpt so anpassen, dass es so funktioniert wie es sollte, d.h. dass es auf die Grössenangabe im Formalar-Wizard reagiert?

Der nächste User würde dies sicher schätzen.

Wenn Du einverstanden bist, werde ich Deine Lösung im Typo3-Forum angeben.

Mit freundlichen Grüssen
Permalink 06.12.07 @ 02:08

Als Antwort auf: Typo3 Form Mail Attachment Max Size

Simon [Besucher] · http://www.bao2005.de
Danke für die Info!
Permalink 08.08.07 @ 09:48

Als Antwort auf: Protokoll bluehands Seminar 28.10.2005

Ajax Team [Besucher]





PHP (erstellt XML)::::::::





swamp


swamp


gras


';

header("Last-Modified: ".gmdate("D, d M Y H:i:s")." GMT");
header("Content-type: text/xml");

echo $out;



?>


Bei map.childNodes.length
gibt er beim firefox 7 und beim IE 3 aus!!

Permalink 27.02.07 @ 20:20

Als Antwort auf: SecondLife ist total überhyped

Nikos [Besucher]
It's a serious thing,multyplayers games like WOW,Halflife and other similar games,they've earned 9 miliard dollars in 2006.I don't understand so much in computers games and so on,but i wonder if it's not the same old story about the cheap labour force from the east that exhausting itself for American dollars by playing multyplayer online games like WOW and so on hours by hours to get gold and beverages,killing the same monstar and the wage is 100 dolars when in the game,one gramm of virtual gold costs 50$, and the owner of the "gold ranche" sell what his "goldranche"get to western brokers and the brokers in their turn,sell it to rich users who ready to pay thousands of dollars to make shortcut for beign on the top,or high level(weird),Is that the black market of the online computer games?

if the capitalism entered to this section it's pretty sad,but when the magic kingdom became to global village with american credit card,there is no returning point.
Permalink 08.01.07 @ 21:13

Als Antwort auf: Eins ist Null

Skink [Besucher]
nettes Spiel mit den Klammern, der Witz ist das du die Regelung das ein MINUS vor der Klammer alle Vorzeichen innerhalb der Klammer umdreht vernachlässigst, beziehungsweise so nutzt wie du sie grad brauchst .... aber sehr genial, hab 10 min gebraucht bis ich das durchschaut hab.
Permalink 12.09.06 @ 21:24

Als Antwort auf: Yet Another Firefox Chat on Webpage Plugin

wolf [Mitglied]
http://www.lluna.de
Permalink 04.06.06 @ 21:40

Als Antwort auf: Yet Another Firefox Chat on Webpage Plugin

Heiner [Besucher] · http://www.webmobs.de
Wir reden hier aber schon noch über Webseiten-Chats, nicht über normale Chaträume? Bei normalen Chaträumen war anscheinend die Userliste genug. Und man hat sich damit abgefunden, dass alle Unterhaltungen ineinander laufen. Aber richtig toll ist es nicht immer 3 Zeilen zu überspringen und auf das nächste @MeinName zu warten. Im Web geht es nicht primär um Chatten. Es geht darum andere Leute zu sehen, und sich bei Bedarf zu unterhalten. Man kann Leute natürlich als Namen in einer Liste darstellen. Aber der Unterschied besteht darin, dass beim Chat-Channel der Chat die Hauptsache ist und die Userliste eine Zusatzinformation. Bei LLuna/Webmobs ist die Präsenz der Leute die Hauptsache und Chat eine von mehreren Möglichkeiten. Menschen stellen sich dar und werden dargestellt. Dabei soll so viel vom Menschen, rüberkommen, wie möglich und da geht eben mehr, als nur der Name. Es müssen ja auch nicht Fantasy Avatare sein. Einfach der reale Kopf per Webcam und freigestellt ist auch eine Option. Aber für Online-Spieler, die eh schon 4 Stunden täglich mit ihrer Figur unterwegs sind, ist diese Figur die natürliche Wahl auch im Web.
Permalink 15.02.06 @ 13:43

Als Antwort auf: Yet Another Firefox Chat on Webpage Plugin

Icke [Besucher]
Schon klar, habe das aber auch anders gemeint. Wenn Sprechblasen und 3D Avatare soviel besser sind, warum haben die sich dann in der "alten" Chat-Welt in 10 Jahren nicht durchsetzen können?

Warum sollte also ein User-Interface plötzlich funktionieren, wenn es sich in einem nahezu identischen Kontext seit 1996 nicht durchgesetzt hat?

Die Arbeit kann man sich doch praktisch sparen.
Permalink 14.02.06 @ 17:44

Als Antwort auf: Yet Another Firefox Chat on Webpage Plugin

Lars [Mitglied]
Genau lesen! Die Kombination machts. Chatten in Räumen oder Kanälen mit animierten Avataren gibts in der Tat schon lang. Aber das ganze losgelöst von Chatkanälen, sich einfach treffen auf Webseiten und das mit animierten 3D-Avataren, das gabs noch nicht.
Permalink 14.02.06 @ 17:30

Als Antwort auf: Yet Another Firefox Chat on Webpage Plugin

Icke [Besucher]
Den Microsoft Comic-Chat mit lustigen Avataren und Sprachblasen gibt es seit 1996. Marktanteil? Vielleicht im Promille-Bereich. Lag bestimmt an der schwachen Marktdurchdringung Microsofts ;-)

3D-Avatare etc. hatten wir auch schon vor 10 Jahren. Ich sage nur Blaxxun. Mit 3D-Männchen rumlaufen und chatten wollen doch nur Kids. Und zwar in ihren Games. Wer soll das also nutzen?
Permalink 14.02.06 @ 16:06

Als Antwort auf: Java is so 90s

Rapthor [Besucher] · http://www.rapthor.de.vu
Das Gute an JAVA bleibt jedoch, dass es 100% plattformunabhängig ist.
.NET muss erst noch von allen Plattformen unterstützt werden. Zur Zeit enke ich, dass dies noch nicht überall reibungslos funktioniert.
Permalink 12.02.06 @ 10:52

Als Antwort auf: Alles freundlich

David Feurle [Besucher]
Es gab nen Beitrag von Giga zu Lluna. Also nicht wundern über die vielen User ;).
Permalink 24.01.06 @ 15:44

Als Antwort auf: Unpolitisch

Christian [Besucher]
Naja ich weiß nicht so recht was ich von diesem Beitrag halten soll :)

Der Grund wieso Herr Stoiber nicht nach Berlin geht ist wohl mehr geheim als öffentlich. Was man sich allerdings denken kann ist, dass er von Angie einfach nicht genügend "Macht" zugesprochen bekommen hätte/hat.

Das was er tat war doch dann irgendwie nur konsequent?!
Permalink 06.11.05 @ 21:59

Als Antwort auf: Wie schlecht kann ein Nachrichtenportal sein?

kreiz [Besucher]
Whoa. Da liest man zwischen den Zeilen die Krause von Karlsruhe bis Mombasa.
Permalink 15.12.04 @ 14:16

Als Antwort auf: Das ist die perfekte Quelle, der perfekte Tag

Alexander Jasper [Besucher]
Hi!

Das stimmt nur bedingt, dass DLLs in Heap vom Programm verwenden. Das ist nur der Fall wenn beide die Runtime als DLL verwenden (/Md Multithreaded DLL). Verwenden sie unter schiedliche Sorten der Runtime (single threaded, debug, statisch) kommst du auch hier in teufels küche. Generell gilt, keinen Speicher über DLL grenen anlgenen/freigenen. Darum haben die meisten DLLs funktioenen die das dann innerhabl der DLL machen. Also malloc/free nochmal delegieren. Wenn eine DLL einen Speicherblock (z.B. einen string) zurückgibt sollte der über eine entsprechende funktion der DLL freigeben werden.
Ansonsten treten die geilsten Effekte, hat auch ne weile gedauert bis ich diese Falle endlich verstanden hatte.

Mit cygwin DLL im Studio, oh gott, vorsicht. Für C++ das definitv eines ABI (? binary interface). => inkomatibel in mahcnen fällen. Für C mags es gehen. Aber Prduktionscode würde ich darauf nicht auf setzen.

Fühlt ihr euch mit euren ganzen web cams nicht etwas beobachtet?
Permalink 14.12.04 @ 14:01

Als Antwort auf: Neulich auf www.lluna.de

Michel [Besucher] · http://www.grandmaire.de
Jo, Tine ist nett! Hat auch nen guten Musikgeschmack! ;)
Permalink 04.12.04 @ 22:30

Heiner

Suche

Syndiziere dieses Blog XML

What is RSS?

powered by b2evolution

listed by RSS-Portal.com